Darmsanierung Katze

Darmsanierung Katze – die verkannte Gesundheitschance

In diesem Blogbeitrag möchte ich Dir das Thema Darmsanierung Katze erklären und mein Angebot zur Darmsanierung Katze vorstellen.

Seit einiger Zeit ist das Thema „Verdauung Katze“ zwar etwas in den Vordergrund gerückt, da vermehrt Auffälligkeiten in diesem Bereich auftreten. Es wird aber in der Tiermedizin nach wie vor stiefkindlich und schulmedizinisch behandelt: oft mit Antibiotika und speziellen Diätfuttern der Pharmaindustrie.

Menschliche Verdauung ist immer noch ein Tabuthema, es gehört nicht zum guten Ton, sich über den eigenen Toilettengang zu unterhalten. Das ist in der Tiermedizin deutlich einfacher: da werden Fotos von cremigen oder wässrigen Hinterlassenschaften des geliebten Haustieres fröhlich per Whatt‘s App oder E-Mail versendet oder kurzerhand eingetütet und vorbeigebracht: mit Blutbeimengungen, schleimigen Bezügen oder einfach nur wässrig. Die Stigmatisierung des Schamverhaltens entfällt, da es sich nicht um die eigenen Hinterlassenschaften handelt. Und das ist auch gut so, gibt doch der Darm der Katze selbst am besten Auskunft, was ihm fehlt.

Die üblichen Untersuchungsmethoden habe ich in meinem Artikel Kotuntersuchung Katze ausführlich erläutert. Klicke auf den Link, um den Artikel zu lesen.

Auch in der Tiermedizin ist das Thema „Darmsanierung Katze“ keins, mit dem sich viele Kollegen beschäftigen oder seine Wichtigkeit erkennen.

Kot bei Darmentzündung Katze verschickt per WhatsApp

PH Wert Magen

Katze Verdauung

Katze Verdauung – Der pH-Wert des Magens und seine Bedeutung

Die Gesundheit eines jeden Lebewesens beginnt im Darm. Korrekt müsste man sagen noch einen Schritt vorher mit den pH-Verhältnissen im Magen. Bei der Katze sollte der pH-Wert ca. 2 betragen, das ist sehr sauer und sorgt dafür, dass bei der ersten Begegnung der aufgenommenen Nahrung mit dem Körper eine sogenannte Vorselektion stattfinden kann:

  • schädliche Erreger wie Pilze, Bakterien oder Viren können eliminiert werden, wenn sie nicht säureresistent sind
  • der Nahrungsbrei wird für die Weitergabe in den Dünndarm optimal vorbereitet und vorverdaut.

Katzendoc hier klicken

Verändert sich der pH nur um einen halben Wert nach oben Richtung 2,5, wie es bei falscher Fütterung, Einnahme vieler Medikamente oder auch Stress sehr schnell passiert, zieht das einen Schwanz von Veränderungen und Erkrankungen hinter sich her, der von außen sehr lange nicht sichtbar ist. Arbeitet der Magen nicht mehr so effektiv durch veränderte pH-Werte, sieht sich der Dünndarm mit größeren Nahrungsbestandteilen, Erregern und anderem Fremdmaterial konfrontiert, die er nicht (er)kennt.

Katze Verdauung – Die Reaktion des Dünndarms auf veränderte pH-Verhältnisse des Magens

Der Dünndarm befindet sich positioniert zwischen dem Magen und dem Dickdarm. Er kann nichts in den Magen zurückgeben, das wird von einem starken Muskel verhindert, er kann auch nichts schnell nach hinten rausschmeißen, da hinter ihm noch der Dickdarm kommt. Was bleibt ihm also, um seine empfindliche Schleimhaut zu schützen? Er beginnt Schleim zu produzieren und versucht die unbekannten Bestandteile schnellstens an den Dickdarm weiterzugeben. Das sind die wie Wurstpellen aussehenden Schleimbezüge auf den Kothäufchen, die vielen Besitzern von Allergikern gut bekannt sind. Zeigt der Dünndarm chronisch eine erhöhte Peristaltik (Bewegung), kann die in ihm stattfindende Nährstoffaufnahme nicht oder nur eingeschränkt stattfinden, es kommt trotz gutem Fressens zu einer Mangelernährung. Bleibt dieser Zustand länger bestehen, entsteht eine Darmentzündung der Katze.

Katze Verdauung – Wie gehören Darm und Immunsystem zusammen?

Über 70 % der aktiven Immunzellen sind u.a. in Form der sogenannten Peyer‘schen Plaques im Darm lokalisiert. Bei chronischen Entzündungen im Darmbereich, und von diesen finden wir reichlich im Behandlungsalltag, wird auch das Immunsystem stark beansprucht und ist dann unter anderem nicht mehr in der Lage mit einem einfachen Schnupfen fertig zu werden. Die meisten chronischen Entzündungen werden durch falsches Futter ausgelöst.

Katzendoc hier klicken

Was haben der Darm und damit die Verdauung der Katze mit einem Aquarium zu tun??

Die Entzündung beginnt schleichend ohne eine äußere Symptomatik. Bekommt das Tier dann weiter die unpassende Nahrung, da Alarmsignale fehlen, breitet sich der Entzündungsprozess immer weiter aus.
  • Die pH Werte im Darm verändern sich Richtung sauer
  • Die empfindlichen Darmbakterien können in dem chronischen Entzündungsmilieu nicht überleben
  • Sie sterben eine Art nach der anderen und machen Nischen für Bakterien frei, die unter den veränderten Bedingungen gut gedeihen können, wie z.B. Clostridien. Letztere zählen zu den sogenannten Gasbildnern, was bedeutet, dass Gase produziert und schleimhautschädigende Substanzen produziert werden.
  • Die Darmbakterien bilden u.a. Schwefelwasserstoff, teilweise aus der Nahrung. In niedrigen Dosierungen schützt dieser die Schleimhaut. Wird aber durch die bakterielle Verschiebung (Dysbiose) zu viel Schwefelwasserstoff produziert, verändert er seine Wirkung und zerstört, was er eigentlich schützen soll.
  • Die Darmschleimhaut wird weiter zerstört und teilweise löchrig (leaky gutt)
  • weitere „gute“ Bakterien sterben
  • Allergien verschiedenster Art und Weise sind die Türen geöffnet
Wenn in einem Aquarium mit Zierfischen das Wasser aufgrund Überfütterung oder fehlender Reinigung kippt, sterben die Fische, die in ihm leben. Werden nun Fische nachgesetzt, was beim Darm der Zugabe von Darmbakterien entspricht, ohne dass das Wasser ausgetauscht wird, werden auch diese Fische wieder …… ? Sterben, richtig. Ohne Reinigung und Säubern des Aquariums ist keine weitere Freude an den schönen Fischen möglich. Genauso verhält es sich auch mit dem Darm der Katze.

Katze Darmentzündung bzw. Verdauungsstörung – gibt es einen Ausweg aus diesem Teufelskreis?

Aber selbstverständlich gibt es einen Ausweg! Ich biete Dir fundierte Hilfe an, aber es dauert seine Zeit. Möchtest Du also eine schnelle Lösung um das „Problem“ wegzumachen, geh bitte zu einem Tierarzt Deiner Wahl und lass Deiner Katze eine Spritze geben.
Möchtest Du aber eine langfristige Veränderung, um die Verdauung Deiner Katze wieder deutlich zu verbessern, dann buch einen Termin bei mir und lass Dich zum Thema Ernährung oder Darmsanierung Katze beraten. Ich freue mich sehr auf Dich und Deine Samtpfote(n).

Darmsanierung Katze – was Du tun wirst

  • Du wirst Dinge verändern und Dich gegen Deine leckerchensüchtige Katze durchsetzen.
  • Du wirst Deinen Trockenfutterjunkie auf Entzug setzen
  • Du wirst neues Futter geben und deine Katze wird Dir sagen, dass Du es selber essen kannst.
  • Du wirst verzweifeln und Dich fragen, wie Deine Katze so stur sein kann
  • Du wirst lernen, dass Katzen wie kleine Kinder sind und genau wissen, womit sie Dich besiegen.
  • Du wirst beginnen das Kleingedruckte auf den Futtertüten und Dosen aufmerksam zu lesen: Du wirst das gute Futter als den besten Gesundheitsfreund Deiner Katze betrachten und damit vielleicht auch Dein eigenes Essen etwas kritischer hinterfragen
  • Du wirst schnell merken, dass es Deiner Katze besser geht, vorausgesetzt wir haben es nicht mit Komplikationen wie einem Tumor o.a. zu tun, aber selbst hier werden wir in den meisten Fällen Linderung verschaffen können
  • Du wirst Dich fragen, wie Du die Ergänzungsmittel in Deine Katze bekommen wirst und einen Weg finden
  • Du wirst hartnäckig bleiben und das Spiel am Ende für eine bessere Gesundheit Deiner Katze gewinnen
  • Du wirst mit einer Katze belohnt werden, der es besser geht und viel Katzenstreu sparen

Wenn Du bei den meisten Punkten sagst, dass es nicht möglich ist, solltest du mich nicht kontaktieren.
Ich benötige Deine Zusammenarbeit und Deinen Willen, etwas zu ändern, um Deiner Katze helfen zu können.

Katzendoc hier klicken

1 Kommentar zu „Darmsanierung Katze – die verkannte Gesundheitschance“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

neunzehn + 17 =